Instandsetzung von Wegen

  Die deutsche Seite ist noch im Aufbau. Wo noch nicht geschehen, werden die englischen Inhalte nach und nach durch deutsche ersetzt. Danke für Ihr Verständnis.

In einem Dreijahres-Plan ("Pla de Foment" genannt) wurde zwischen 2006 und 2009 der Wandertourismus von dem Kreisrat des Landkreises Priorat besonders gefördert. Eine der Aktivitäten war und ist die Instandsetzung und Instandhaltung der traditionellen Wege, um es den Besuchern zu ermöglichen, das Priorat über ein Netz von Wanderwegen zu Fuβ zu erkunden. 
 

Das Wanderwegenetz des Priorat hat zum Ziel, antike Lasttierwege der Region instand zu setzen, zu kennzeichnen und für Wanderer zu öffnen. Das Projekt basiert auf drei Faktoren:

1) Das kulturelle Erbe wiederzugewinnen, das diese Pfade repräsentieren, v.a. die Begrenzungen und Strukturen aus Trockenmauerwerk, die sich am Wegesrand befinden.

2) Touristische Ressourcen auf lokaler Ebene zu schaffen, die Fremde zum Besuch anregen.

3) Den guten Zugang zum Naturraum zu ermöglichen und gleichzeitig die Nutzung bestimmter Räume zu regulieren und zu koordinieren, die gröβere Besucherströme anziehen könnten.