“Clot del cirer” oder “Kirschbaum-Mulde”

  Die deutsche Seite ist noch im Aufbau. Wo noch nicht geschehen, werden die englischen Inhalte nach und nach durch deutsche ersetzt. Danke für Ihr Verständnis.

Clot del Cirer

Diese Montsant-Mulde ist einer der emblematischen Orte des Naturschutzparks. Sie befindet sich im Herzen des Massivs und man gelangt von Morera de Montsant aus zu ihr; entweder über den Grau de Salfores (Aufstiegspfad) oder über den Grau de la Grallera in Richtung Piló dels Senyalets (Berg), und von beiden Punkten aus bis zum Pi del Cugat (“Cugat-Kiefer”), von wo aus man über einen Pfad in die Mulde hinabsteigt.

Es handelt sich um eine grüe Oase inmitten des trockenen Hauptmassivs, da es dort das ganze Jahr über Wasser gibt. Wie der Name andeutet, liegt diese Oase in einer Mulde, aber in der Mitte steht kein Kirschbaum sondern ein Nussbaum. Der Kirschbaum, der dem Ort den Namen gab, ist vor einigen Jahren gestorben, und an seiner Stelle wurde ein Nussbaum gepflant.

In früheren Zeiten brachten die Hirten ihre Herden zum Trinken an diesen Ort, und es sind noch Rester der Tränken vorhanden, die sie dazu errichteten.