Prähistorische Ansiedlung Puig Roig del Roget

  Die deutsche Seite ist noch im Aufbau. Wo noch nicht geschehen, werden die englischen Inhalte nach und nach durch deutsche ersetzt. Danke für Ihr Verständnis.

Puig Roig ist eine archäologische Fundstätte, die im Gebiet der Gemeinde El Masroig auf einem strategischen Hügel mitten im Wald mit Blick auf den Fluss Siurana und das Montsant-Massiv liegt.

Die Fundstätte, die auf das 9. bis 7. Jh. v. Chr. datiert wird, ist eine der am besten erhaltenen aus ganz Katalonien, mit vollständig ausgegrabenen Fundamenten.

Hinweistafeln helfen den Besuchern beim Verständnis des Umfelds, der Bauten und der Bewohner dieser Ansiedlung, die zur Urnenfeldkultur gehören.

Man gelangt aus El Masroig über einen asphaltierten Weg dorthin, der zur Ermita de les Pinyeres (“Einsiedelei”) und zum Fluss Siurana führt. Nach der Einsiedelei geht der Weg bergab und nach wenigen Metern, in einer sehr engen Kurve, steht ein Holzpfahl mit einer grünen Metallfahne, der den Weg zur Fundstätte weist. Am Ende dieses Wegs wird das Auto auf einem Feld geparkt, und man geht zu Fuβ ein paar Meter weiter in den Wald bis zu groβen Felsen aus rotem Sandstein, die den Eingang zur Ansiedlung schützen.

Aufgrund des Zustands des Feldwegs wird empfohlen, den Weg (1,8 km) zu Fuβ oder mit einem Allradfahrzeug zurückzulegen.

Für weitere Informationen (auf Katalanisch/Spanisch) besuchen Sie bitte die Webseite:

http://www.ebresiuranaprehistoria.com/jaciments/masroig