Clos Mogador

  Die deutsche Seite ist noch im Aufbau. Wo noch nicht geschehen, werden die englischen Inhalte nach und nach durch deutsche ersetzt. Danke für Ihr Verständnis.

Camí Manyetes, s/n | Gratallops
43737
Telefon: 
977 839 171

GPS Koordinaten

X: 
313261
Y: 
4562478
Produktion (in Flaschen): 
50.000
Horari: 

Nach Anmeldung mindestens 1 Tag im Voraus

Mo - So: 10 - 13  u. 15:30 - 18 Uhr

Auch während der Weinleses geöffnet (Sept./Okt.)

Geschlossen:
an Feiertagen

 

 

Eintrittspreis: 
28,00€

Snack eingeschlossen

Dauer der Führung: 

2 h 30 m - 3 h

Kapazität: 
1-15 pax

1 min. / 12 max.
Wochenende: 4 min.

Sprachen der Führung: 

Deutsch / Katalanisch / Spanisch / Englisch / Französisch

Besuch von Weinstöcken: 
Weinsorten: 

Clos Mogador - Vi de Finca (gereifter Rotwein)
Manyetes - Vi de Vila (gereifter Rotwein)
Nelin (gereifter Weisswein)

René Barbier, Abkömmling einer bekannten französischen Winzerfamilie, kam ins Priorat, als die Weine aus dieser Gegend nooch vollkommen unbekannt waren. Er wettete erfolgreich auf den Wiederaufstieg dieser einzigartigen Region und war der erste der Pioniere der neuen Rotweine aus dem Priorat. 1979 kaufte er ein kleines Anwesen von 20 ha in Gratallops, wo er Grenache-, Carignan-, Syrah- und einige wenige Cabernet Sauvignon-Weinstöcke anbaute. Damit begann die Geschichte des Clos Mogador. Dauerhaft inspiriert von der Region versucht René in seinen Weinen ihr einzigartes Aroma einzufangen, und schafft einen "Vino de finca". Das Konzept "Vino de finca" übersteigt in seinen Ansprüchen die schon strengen Voraussetzungen der Anbauzone DOQ Priorat und garantiert, dass all Trauben dieses Jahrgangs, und die der fünf vorherigen Jahrgänge, vollständig und ausschliesslich von der Domäne Clos Mogador kommen. In späteren Jahren, zwischen Manyetes ("Vi de vila" Gratallops) und Nelin (Weisswein), erwarb René Barbier ca. 20 ha mehr Anbauland. Da er sich dem Terroir verpflichtet fühlt, versucht René in seinen Weinen die Klassik der Gegend einzufangen.