Die Steinhütten des Königswegs von El Masroig nach Falset

  Die deutsche Seite ist noch im Aufbau. Wo noch nicht geschehen, werden die englischen Inhalte nach und nach durch deutsche ersetzt. Danke für Ihr Verständnis.

Länge: 
6,00km
Höhenunterschied: 
135,00
Dauer: 
2 h (anar i tornar)

 

Die Steinhütten und Terrassenbegrenzungen stellen die in Stein gefasste Schrift dar, mit der die Bauern des Priorats den Landkreis überzogen haben. Der Schriftsteller Roger Vilà drückt es so aus: “Das zu lesen wissen, was sie uns sagen wollten, was sie in Stein gemeiβelt hinterlassen haben, bedeutet im Knochenmark des Territoriums ankommen, zu verstehen, wie die waren, die in anderen Zeiten hier gearbeitet haben.” Es handelt sich um ein rauhes Land, das nichts verschenkt. Viele Bauerngenerationen haben sich den Rücken damit kaputt gemacht, die Felder von Steinen und Felsen zu befreien. Eben diese Steine, die zur Bebauung der Felder entfernt werden mussten, fanden ihre nützliche Verwendung im Trockenmauerwerk und zur Terrassenbefestigung, und in Form von Hütten aus Trockenmauerwerk zum Schutz vor Gewittern, vor Frost und vor Hitze. Ohne Mörtel oder Zement errichtet, halten Handarbeit mit Respekt und antiker Weisheit sie aufrecht. Entlang des alten Königsweg von El Masroig nach Falset können Sie einige wunderbare Beispiele betrachten, wie z.B. die Hütte von Jaume el Xalet, die Hütten von Joan de Cal Quimet, die Hütte von Cal Josepó oder die von Coll de la Falsetana.

 

Gesundheitswege der Hütten des alten Königswegs von Falset

BEGINN: Celler el Masroig (Winzergenossenschaft)
ENDE: Coll de la Falsetana (Pass)
LÄNGE: 6,4 km (hin und zurück)
HÖHENUNTERSCHIED: 135 m

Wie fühlen Sie sich heute?

SEHR LEICHT: Bis zum Partida d’Escorpiteres Grundstück und zurück: 2,4 km / 40 min
LEICHT: Bis zur Barraca de Cal Josepó Hütte und zurück: 5 km / 1 h 20 min
MITTEL: Bis zu den Barraques del Joan de Cal Quimet Hütten und zurück: 6 km / 1 h 40 min
SCHWIERIG: Bis zum Coll de la Falsetana Pass und zurück: 6,4 km / 2 h