Route 11 Montsant: Albarca

  Die deutsche Seite ist noch im Aufbau. Wo noch nicht geschehen, werden die englischen Inhalte nach und nach durch deutsche ersetzt. Danke für Ihr Verständnis.

Länge: 
4,70km
Höhenunterschied: 
0,00
Dauer: 
2 hores

Route am östlichen Ende des Montsantmassivs, die innerhalb einer Wanderung die unterschiedlichen Charakteristika der beiden Seiten des Massivs aufzeigt.

Denjenigen empfohlen, die genüsslich die Landschaft betrachten und wunderschöne Fotos machen möchten.

Der aufsteigende Teil des Weges geht direkt zur Ermita de la Mare de Déu de Monsant (Einsiedelei), durch einen sehr steilen Aufstiegspfad über den nördlichen Steilfelsen. Der zweite Teil erlaubt Ihnen, über die Oberseite des Massivs zu spazieren und leicht zum höchsten Punkt, la Roca Corbatera (1163m), zu gelangen. Vor Ihren Augen entfaltet sich eine weite Landschaft. Der Rückweg nach Albarca folgt einem Stück des alten Weges, der schon immer den leichtesten Zugang zum oberen Teil des Massivs gewährt hat, el grau Gran (der groβe Zugangspfad).

Es handelt sich um eine Route für jede Art von Wanderer, obwohl der erste Teil für wenig geübte Bergwanderer sehr anstrengend sein kann. Sie lässt sich zu jeder Jahreszeit durchführen, allerdings sollten Sie im Sommer die zentralen Sonnenstunden meiden und entweder früh am Morgen oder am späten Nachmittag wandern. Bei Nebel sollten Sie nicht wandern.

Routenbeschreibung

Gehen Sie von dem Platz vor dem Refugi (Berghütte) in Albarca in Richtung Fuβ des Massivs. Vom Pla dels Hostalets |11.1|, das Sie an den Ruinen drumherum erkennen, nehmen Sie die Piste, die nach rechts geht. Achten Sie auf die Wegweiser, aber folgen Sie hier nicht dem, der Richtung “Mare de Déu” zeigt. Sie gehen sanft bergab und lassen einen Weg rechts liegen. Nach wenigen Metern gelangen Sie zu einer kaum sichtbaren Gabelung. Gehen Sie auf dem rechten Weg weiter, der am Boden weiβ markiert ist. Es ist der Weg nach Ulldemolins, der über bunte Felsen hinabführt. Später erscheint er erneut in breiterer Form. Sie lassen rechts die Oberseite der Teix Schlucht liegen und gehen geradeaus weiter, bis Sie an den Wegweiser von Turisme de Catalunya (Fremdenverkehrsbehörde) kommen, wo Sie die breite Piste verlassen und links den Grau de la Mare de Déu (Zugangspfad) nehmen, den Pfad, der den Abhang hochsteigt. Es ist ein schmaler Weg, der kontinuierlich ansteigt und in den dichten Wald führt. Der Anstieg ist hart und intensiv. Nachdem Sie verschiedene Steilfelsen überwunden haben, kommen Sie zur Ermita de la Mare de Déu de Monsant (Einsiedelei) |11.2|. Von der Einsiedelei aus gehen Sie über die breite Piste, die zur Pla del Grau Gran (Ebene) |11.3| führt. Kurze Zeit darauf erscheint rechts ein stark ausgetretener Weg. Gehen Sie in gleicher Richtung weiter und nehmen Sie kurz darauf rechts einen Pfad, der die Ebene durchquert und dann bis zum Gebirgskamm ansteigt. Gehen Sie nach rechts und dann können Sie ohne Schwierigkeit auf den Roca Corbatera |11.4| steigen. Für den Abstieg gehen Sie bis zum Steilfelsen zurück und folgen dem Pfad, der über den Felsen führt und zum oberen Teil der Pla del Grau Ebene hinabführt. Von hier aus folgen Sie den weiβen und roten Markierungen des GR (langer Wanderweg eines europäischen Netzwerks) bis Sie zum kleinen Miragüelos Pass kommen. Dort verlassen Sie die Piste und folgen dem antiken Reitweg, der stellenweise gepflastert ist und Sie bis zum Pla dels Hostalets bringt. Danach kommen Sie ins Dorf zurück.

Die GPS-Tracks können Sie hier herunterladen: