Route 5 Montsant: Cornudella de Montsant

  Die deutsche Seite ist noch im Aufbau. Wo noch nicht geschehen, werden die englischen Inhalte nach und nach durch deutsche ersetzt. Danke für Ihr Verständnis.

Länge: 
7,00km
Höhenunterschied: 
0,00
Dauer: 
3 hores

Route an der Südseite des Montsant-Massivs, denjenigen empfohlen, die die Landschaft betrachten und wunderschöne Fotos machen wollen.

Die Ermita de Sant Joan del Codolar Einsiedelei ist der Start- und Zielpunkt eines Rundwegs durch die hohen Felsklippen, die sie umgeben. Auf dem ansteigenden Wegstück folgt er einem der traditionellen Zugangswege auf das Hauptmassiv. Danach können Sie von oben die Macht der Sant Joan Felsklippen würdigen und zum höchsten Punkt gelangen, La Roca Corbatera (1163 m). Der Rückweg geht zum groβen Teil über den Camí de la Llissera Weg, einen der spektakulärsten Wege, der dem Gebirgsabhang wie eine Kontourlinie über mehrere Kilometer hinweg über dieselbe Gesteinsschicht folgt.

Dieser Ausflug lässt sich in einem Vormittag bewältigen und eignet sich für jeden Wanderer, auch wenn einzelne Strecken eine Herausforderung für Personen darstellen könnten, die Bergwandern nicht gewöhnt sind.

Er lässt sich zu jeder Jahreszeit durchführen. Im Sommer sollten Sie die Mittagsstunden mit der maximalen Sonneneinstrahlung vermeiden, d.h. entweder frühmorgens oder spätnachmittags wandern. Bei Nebel sollten Sie diese Wanderung überhaupt nicht durchführen.

Um die Cova Santa Höhle zu besichtigen, benötigen Sie eine Leuchte. Seien Sie vorsichtig, wenn die Felsen feucht sind.

Routenbeschreibung

Die Route beginnt an der Sant Joan del Codolar Einsiedelei |5.1|, die Sie von Cornudella aus mit dem Auto über eine asphaltierte Piste erreichen. Am Ende des Parkplatzes beginnt ein GR (langer Weg eines europäischen Wanderwegnetzes, mit rot-weiβen Markierungen). Nach kurzer Zeit teilt er sich in zwei; folgen Sie dem Pfad nach rechts, um auf den GR (174-1) zu gelangen, der zum Grau de Montsant |5.2| Aufstiegspfad führt, wo der Aufstieg beginnt, der kaum zu verfehlen ist. Am Eingang des Clot del Moloner |5.3| lassen Sie einen Pfad links liegen, der zum Grau del Carabassal führt. Sie laufen weiter in das Tal, immer über den ausgetretenen Pfad. In Sichtweite der Cova del Moloner Höhle folgen Sie dem Weg, der nach links abgeht. Nach kurzer Zeit und auf halber Höhe können Sie in einem vielgenutzten Bereich den halbversteckten Eingang zur Cova Santa Höhle |5.4| entdecken. Um auf das Hauptmassiv (Serra Major) zu gelangen, steigt der Weg weiter an und geht dann in die Ebene über. Auf der Kammlinie angekommen, gehen Sie nach rechts bis zum ersten Wegweiser. Sie bleiben auf dem Rücken des Massivs. Vor der Ankunft auf dem Roca Corbatera |5.5| treffen Sie auf einen Wegweiser, der den Weg zur Font del Manyano Quelle |5.6| weist. Gehen Sie nach links, um am höchsten Punkt anzukommen. Für den Abstieg kehren Sie zum Abhang zurück und folgen dem Pfad, der über den Felsen und dann abwärts in die Pla del Grau Ebene führt. Von hier aus folgen Sie rechts den Markierungen des Grau Gran |5.7| bis zum Collet de Miragüelos, wo sie ein eisernes Kreuz auf dem Berg sehen. Dort zeigen Ihnen rechts ein paar aufeinander geschichtete Steine an einem kahlen Abhang den Ort, wo der Pfad beginnt, der es Ihnen weiter unten ermöglicht, auf dem Camí de la Llissera Weg |5.8| weiterzulaufen. Passen Sie gut auf, diesen letzten Weg nicht zu verpassen! Sie sehen ihn schon von weitem, aber bei der Kreuzung wird er von der Vegetation etwas verdeckt. Nach einer längeren Zeit kommen Sie am Ende der Route an.

Download the brochures: 
Die GPS-Tracks können Sie hier herunterladen: