Steppenkräuter und Weinstöcke – Alzinar (Steineichenhain) – Escaladei

  Die deutsche Seite ist noch im Aufbau. Wo noch nicht geschehen, werden die englischen Inhalte nach und nach durch deutsche ersetzt. Danke für Ihr Verständnis.

Länge: 
4,00km
Höhenunterschied: 
200,00
Dauer: 
75 min

 

Flora – Route:

Steppenkräuter und Weinstöcke Cartoixa d’Escaladei

Höhenunterschied: 200 m, von 450 auf 650 m.

Ausgangspunkt: Parkplatz der Kartäuserklause Escaladei. Rückkehr zum selben Punkt.

Dauer: 1 h 15 min. reine Wanderzeit; Pausenzeiten müssen hinzugerechnet werden.

Länge: 4,2 km.

Empfehlungen:

Die Route eignet sich für jede Jahreszeit, speziell für den Winter und den Frühlingsanfang, wenn viele der für die Brolles (niedrige Sträucher, Steppengewächse) charakteristischen Spezies blühen; im Sommer sollten Sie die zentralen Sonnenstunden meiden; an der La Pietat und der Font Pregona finden Sie Wasserquellen; es wird geeignetes Schuhwerk zum Wandern empfohlen. Viele Stücke dieser Route sind mit den rot-weiβen Markierungen eines GR (langer Weg eines europäischen Wanderwegnetzes) versehen.

Route:

Die Route beginnt am Parkplatz vor dem Eingang von der Cartoixa d’Escala Dei (Kartause). Gehen Sie den Feldweg links von der Kartause hoch. An der Kreuzung gehen Sie über den breiteren Weg zu Ihrer Linken weiter, der bis zu einem kleinen Pass führt |1|. Gehen Sie weiter bergauf, bis Sie rechts einen anderen Pfad sehen, der mit einer Anhäufung von Steinen markiert ist |2|. Diesem Weg folgend |3| kommen Sie direkt zu La Pietat |4|. Danach gehen Sie den Weg links von dem Hauptgebäude und steigen Stufen aus Baumstümpfen hoch; nachdem Sie das Wasserbecken und die hohe Zypresse umgangen haben, nehmen Sie links einen markierten schmalen Pfad, der erneut auf die breitere Piste führt. Direkt vor Ihnen erscheint ein alter Kalkofen. Folgen Sie dem breiteren Waldweg ein paar Meter bergauf. In der Böschung rechts von diesem Weg geht ein Pfad ab, der auf halber Höhe bergauf geht und eine wieder aufgeforstete Zone durchquert. Folgen Sie ihm, bis Sie auf einen wenig befahrenen Landwirtschaftsweg treffen, der in der Mitte der Schlucht verläuft |5|. Folgen Sie ihm nach links; Sie kommen zuerst zu einem Wasserbecken und danch an die Font Pregona (Quelle). Für die Rückkehr müssen Sie diesen Teil des Weges einfach zurückgehen. Für den Fall, dass Sie die Font Pregona gar nicht besuchen wollen, gehen Sie auf dem Landwirtschaftsweg einfach nach rechts. Der Weg geht direkt am Abhang entlang. Aus der Höhe sehen Sie in der Ferne La Pietat und die beeindruckenden Gebäude der Kartause. Der Weg geht eben weiter, bis Sie am oberen Teil der Coves Roges (Höhlen) sind. Er folgt dem Wasserlauf, geht schnell bergab und endet auf einer gut gepflegten Piste, der Sie nach rechts folgen. Die Piste macht ein paar Kurven, umgeht die Ruinen der Auβenabteilungen der antiken Kartause und bringt Sie zum Ausgangspunkt zurück.

Download the brochures: 
Die GPS-Tracks können Sie hier herunterladen: