Orte von historischem Interesse

  Die deutsche Seite ist noch im Aufbau. Wo noch nicht geschehen, werden die englischen Inhalte nach und nach durch deutsche ersetzt. Danke für Ihr Verständnis.

Puig Roig ist eine archäologische Fundstätte aus dem 9. bis 7. Jh. v. Chr.; sie liegt im Gebiet der Gemeinde El Masroig auf einem strategischen Hügel mitten im Wald mit Blick auf den Fluss Siurana und das Montsant-Massiv.

Die archäologische Fundstätte El Calvari (7.-6. Jh. v. Chr.) befindet sich in der Nähe des Dorfes El Molar auf einem kleinen Hügel, der eine gute Kontrolle der Umgebung ermöglicht. Teile ihrer Strukturen sind noch verborgen, da sie noch nicht ganz ausgegraben ist.

Einer der besten Orte, um die gewaltige Landschaft des Priorat zu genieβen, ist die Sant Pau (Sankt Paulus) Einsiedelei, die etwa 2,5 km nordöstlich des Dorfes La Figuera liegt.

Mas de Sant Antoni liegt an den Ausläufern der Felsen des Montsant, nahe bei Morera de Montsant. Man gelangt dorthin, in dem man dem Weg am Kartäuserkloster Scala Dei vorbei in Richtung Hauptmassiv folgt, der an einem Haus vorbeiführt, das La Pietat genannt wird und früher von Mönchen genutzt wurde, die sich ausruhen mussten. 

Besuchen Sie Siurana und Sie werden ein Dorf wie aus einem Märchen entdecken, das tief geprägt ist von den Erinnerungen an endlose Belagerungen und unmögliche Eroberungen.

Gehen Sie in Escaladei herum und lernen Sie das Kloster kennen, das im 12. Jahrhundert von französischen Kartäusermönchen aus der Provence gegründet wurde und das erste seiner Art auf der Iberischen Halbinsel war.