Information

Schwierigkeitsgrad
Mittel
Entfernung
18.00 km
Höhenunterschied
625 m
Länge
6 h

Diese Route wird Ihnen vom Weinkeller Clos Figueras in Gratallops präsentiert.
(Sie können Ihren Besuch buchen über: http://www.closfigueras.com)

Von Falset nach Gratallops, weiter nach Bellmunt und dann zurück nach Falset

Empfehlungen: Geübte Wanderer können die Route gut in einem Tag zurücklegen, aber wir empfehlen zwei Tage. Für diejenigen, die einen kürzeren Ausflug wünschen, ist das Stück von Falset nach Gratallops eine wunderschöne, etwa dreistündige Route. Sie sollten jedoch schon vorher die Rückkehr klären, d.h. entweder schon ein Auto in Gratallops stehen lassen oder ein Taxi nutzen (Tel. (+34) 977 830 213). Bitte beachten Sie: die Route überquert zweimal den Fluss Siurana; bei starken Regenfällen und hohem Wasserstand kann die Wanderung nicht durchgeführt werden. 

Im Priorat wird der Wein von Hand aber auch mit dem Herzen gemacht. Für viele Bauern und Winzer ist es nicht nur eine Arbeit, um sich den Lebensunterhalt zu verdienen; es ist eine vitale, mutige, riskante Wahl; es ist eine Art Lebensverständnis, das ihre und das ihrer Angehörigen. Die hier vorgeschlagene Wanderung erlaubt, einige der Ecken kennenzulernen, wo das Herz des Weines des Priorat am kräftigsten schlägt; genau dort, wo die Weinrevolution der 90er Jahre des vergangenen Jahrhunderts ihren Ursprung hatte, die es schaffte, innerhalb weniger Jahre den Namen Priorat unter den anerkanntesten Weinregionen der Welt anzusiedeln.

Die Route beginnt am Ferrers Tor, wo früher die Stadtmauer von Falset verlief [1], von wo aus Sie zum camí del Cementiri (Friedhofsweg) gehen, den Markierungen des GR 174 folgend. Vom Friedhof [2] aus gehen Sie nach rechts über den alten Weg, der hier asphaltiert ist. An einer Gabelung [3] gehen Sie nach rechts weiter bis zu einer zweiten Kreuzung [4], wo Sie den GR verlassen und geradeaus weiter laufen, den Hang des Massivs hoch über den alten Reitweg nach Gratallops, der mit den gelben Zeichen des Wanderwegsnetzes des Priorat markiert ist.

Sie kommen oben auf das Obagues Massiv (serra de les Obagues) [5]. Der Weg geht nun auf der nördlichen Seite unter einem üppigen Steineichenwald bergab bis zum Mas Martinet (Gut), im Talboden [6]. Sie überqueren einen kleinen Bach und gehen dann ein ganzes Stück flussaufwärts zwischen dem Fluss und den Weinterrassen, an Schilfbeeten, Pappeln und Brombeersträuchern vorbei bis zu einer Stelle, wo Sie den Fluss Siurana überqueren können. Je nach Wasserstand sollten Sie dies barfuβ tun [7]. Auf der anderen Seite geht der Weg steil ansteigend weiter; danach geht er in einen breiteren Weg über, direkt neben den Feldern [8], kurz vor Erreichen der Oberseite des Hügels. Folgen Sie dem Traktorweg und lassen Sie sowohl den camí dels Molins d’en Borràs (Weg zu den Mühlen des Borrás) links liegen als auch kurze Zeit später den Weg nach Bellmunt [9]. Gratallops wird über den Hügelkamm erreicht. Bevor der Abstieg beginnt, verlassen Sie den Trampelpfad [10], gehen Sie geradeaus weiter, bis Sie den alten Reitweg wiederfinden, der nach Gratallops hinab führt.

Um nach Bellmunt zu gelangen, gehen Sie den Weg zurück bis zur Kreuzung [9]. Der Weg geht nach rechts über die Ebene, und nachdem Sie an einem Bauernhaus vorbeigekommen sind verlassen Sie den Hauptweg und gehen geradeaus weiter, bergab in Richtung eines neu gepflanzten Weinbergs, der den ursprünglichen Weg unter sich begraben hat. Gehen Sie zum unteren Ende des Weinfeldes und auf der linken Seite finden Sie den Weg wieder, der nun breiter den Abstieg beginnt. Ein Stück weiter geht der Weg rechts bergab [11] und schlängelt sich zum Fluss [12]. Überqueren Sie ihn über die Passiersteine und gehen Sie über den Feldweg bergauf. Sie kommen schnell wieder zu dem alten Fuhrwerkspfad [13] und gehen weiter bergauf bis zum Dorf Bellmunt, das Sie über die carrer del Riu (Fluss-Straβe) betreten.

Verlassen Sie Bellmunt über die Landstraβe nach Falset [14] und folgen Sie den Markierungen des GR 174. Nach einiger Zeit geht rechts ein Pfad ab [15], der leicht bergab und in den Wald geht. Sie kommen zu einer Kreuzung [16] und gehen geradeaus weiter über den Weg in Richtung mas del Mariano (Gut). Nach einiger Zeit verlassen Sie den Weg in Richtung dieses Gutes wieder und gehen geradeaus [17] bis zum coll del Molí (Mühlen-Pass) [18]. Gehen Sie über den Hauptweg, den camí dels Carners, bis Sie wieder auf dem alten Weg nach Gratallops [4] landen und kehren Sie nach Falset zurück.