Falset

Falset, die Hauptstadt des Landkreises Priorat, liegt im Südosten des Kreises, in einem von Gebirgen umgebenen Tal, u.a. la Roca Roja, el Morral und das Llaberia-Massiv, und im Zentrum des Fluss Siurana Gebietes, zwischen der Ebene südlich von Tarragona und dem Ebro-Knoten. Sie erreichen Falset aus Reus über die Landstraβe N-420; aus Móra la Nova ebenfalls über die N-420; aus Marçà über die T-300; aus Gratallops über die T-710; aus Porrera über die T-740, und aus Bellmunt del Priorat über die TP-7101.

Escut
Oberfläche
31.62 ha
Höhe
364 m
Einwohnerzahl
2735
GPS
X
317175
Y
4557350
Gentilici
Falsetans

Kontakt

Ajuntament de Falset
Plaça de la Quartera, 38
43730 Falset Tarragona
Spanien

Telefon
(+34) 977 830 057
Fax
(+34) 977 830 668

Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 9 - 15 Uhr

Fremdenverkehrsbüro

 

Fremdenverkehrsbüro des Priorat
Plaça de la Quartera, 1
PLZ: 43730
Tel.: (+34) 977 831 023
E-Mail: oit@priorat.cat

 

Öffnungszeiten:
Di – Sa: 10 – 14 h 
So u. Feiertage: 11 – 14 h

Geschlossen:
Mo, 1. u. 6.01., Ostermontag, 24.06., 11.09., 24. - 26.12., 31.12.

Information

Situació

Falset, die Hauptstadt des Landkreises Priorat, liegt im Südosten des Kreises, in einem von Gebirgen umgebenen Tal, u.a. la Roca Roja, el Morral und das Llaberia-Massiv, und im Zentrum des Fluss Siurana Gebietes, zwischen der Ebene südlich von Tarragona und dem Ebro-Knoten. 

Instal·lacions

Mehrzwecksporthalle, Fuβballstadion, öffentliches Freibad, Padelplatz, Kreisbibliothek, Tankstelle, Centre d’Atenció Primària (CAP; Ambulanz, 24h geöffnet), Kinderspielplatz, Feuerwehr, Theater, Fremdenverkehrsbüro des Kreises, Picknickbereich an der Sant Gregori-Einsiedelei, Hotels, Ferienwohnungen, Restaurants (davon eins 1,5km vom Dorfkern entfernt), Weinhandlungen und den Agroladen der Winzergenossenschaft (Cooperativa Agrícola Falset-Marçà).

Festivitats

Die Encamisada (von camisa = Hemd) ist ein Fest, das an dem Wochenende gefeiert wird, das am nächsten am 17. Januar, Sant Antoni (St. Anton) liegt. Es werden Viehwagen geschmückt und die viele Einheimische kleiden sich traditionell für den Umzug durchs Dorf.

Der 3. Februar ist Sant Blai (St. Blasius). Zu diesem Fest wird ein Lauf und die Verlosung des St. Blai Kuchens (ca. 15m lang) vorgenommen. Danach werden im Malanyet-Viertel von Falset traditionelles Ölgebäck (bunyols) und ein Dessertwein (vi ranci) ausgeschenkt.

Anfang Mai findet das Weinfest des Priorats statt, wo die beiden lokalen Anbauregionen DOQ Priorat und DO Montsant mit vielen Ausstellern vertreten sind und es Veranstaltungen sowohl für Laien als auch für Fachbesucher gibt. Weitere Informationen: www.firadelvi.org

Das Hauptfest (festa major) wird um den 15. August herum gefeiert. Dazu gehören typische traditionelle Veranstaltungen, wie z.B. L’Espígol (Lavendel), wobei die Kinder die Dorfstraβen mit dieser aromatischen Pflanze parfürmieren, die sie in Körbchen mit sich führen; les Danses (Tänze), wobei die “Prinzessinnen” des Dorfes ausgewählten Personen Kuchen präsentieren bei einem Rundgang mit den Autoritäten; la Batalla de Flors (Blumenschlacht), eine lustige Schlacht mit Konfetti und Serpentinen zwischen Wagen und Zuschauern auf dem zentralen Platz (Plaça de la Quartera); und el Ball de Coques (Kuchenball), wobei die jungen Herren den zum Tanz ausgewählten jungen Damen einen Kuchen kaufen.

Am ersten Wochenende des September wird Santa Càndia gedacht, der Patronin des Dorfes seit 1774.

Und am Wochenende, das dem 30. November am nächsten ist, findet die althergebrachte Handwerksmesse (fira de Sant Andreu) statt.

Llocs per visitar

Die Winzergenossenschaft Falset-Marçà (Cooperativa Agrícola) befindet sich in einem 1919 von dem Gaudí-Schüler Cèsar Martinell aus Valls errichteten Jugenstilbau. Einer der repräsentativsten Weinkeller von ganz Katalonien.

Der Hauptplatz (Plaça de la Quartera) ist von antiken Säulengängen umgeben und einer der wenigen, die in schiefer Ebene angelegt wurden. An jedem Dienstag findet hier ein Markt statt. Am selben Platz befinden sich zwei erwähnenswerte Paläste. Der der Herzöge von Medinaceli, im Renaissance-Stil 1630 errichtet, mit einer Quadersteinfassade, nüchtern und elegant, dessen Inneres vollständig umgebaut wurde und das Rathaus beherbergt. Der andere Palast ist der der Grafen von Azara oder auch Casa Gran (groβes Haus) genannt; er hat ebenfalls Renaissanceelemente und stammt aus dem 18. Jh. In der Gegenwart sitzt hier der Consell Comarcal (Kreisrat; der Kommunalebene übergeordnete Verwaltung). Er hat eine Quadersteinfassade und im Inneren eine grosse Treppe mit katalanischem Gewölbe, bedeckt von einem Oberlicht mit vier vielfarbigen Wappen und eine Kassettendecke.

Die erzpriesterliche Sankt Marienkirche wurde 1770 geweiht. Zu ihrer Erbauung wurden Steine der Burg und der dortigen romanischen Kirche verwendet. Sie hat barockisierende Elemente und verfügt über drei Schiffe und einen Glockenturm. Sie beherbergt die Reliquien von der Heiligen Càndia.

La Font del Batlle (Brunnen des Bürgermeisters) ist ein malerischer Ort mit einem antiken öffentlichen Waschplatz (zz. geschlossen). Der Plaça Àngel Marquès oder Plaça Vella (Alter Platz) ist rechteckig und hat nur noch zwei Seiten mit Säulengängen. Das Portal del Bou (Tor) ist das einzig verbliebene von ursprünglich fünf, die den Eingang durch die Mauern ins Dorf erlaubten; es datiert aus dem 12. Jh. und besteht aus genau gehauenen Quadersteinen, die noch Steinmetzzeichen enthalten.

Die Burg wurde im 12. Jh. auf einem Hügel errichtet. Hier residierten die Grafen von Prades und hier wurden zwei Königinnen geboren: Eleonore von Zypern und Margarethe von Prades. 1825 wurde ein Teil der Burg als Gefängnis eingerichtet; eine Funktion, die sie mehr als ein Jahrhundert lang behielt. Heute beherbergt die Burg das Museum.

Öffnungszeiten:

01. Oktober bis 31. März
Mo, Do, Fr, Sa: 10 - 14 Uhr u. 16 - 18 Uhr
So u. Feiertage: 10 - 14 Uhr

01. April bis 30. Juni
Mo, Do, Fr, Sa: 10 - 14 Uhr u. 17 - 19 Uhr
So u. Feiertage: 10 - 14 Uhr
 

01. Juli bis 30. September
Mo, Do, Fr, Sa: 10 - 14 Uhr u. 17 - 20 Uhr
So u. Feiertage: 10 - 15 Uhr

Geschlossen:
Di u. Mi sowie 01.01., 06.01. u. 25.12. u. 21.11. bis 12.12.
 

Sant Gregori ist eine interessante Einsiedelei inmitten einer überraschenden roten Felslandschaft mit guten Ausblicken auf das Tal um Falset. 

Com arribar-hi

Sie erreichen Falset aus Reus über die Landstraβe N-420; aus Móra la Nova ebenfalls über die N-420; aus Marçà über die T-300; aus Gratallops über die T-710; aus Porrera über die T-740, und aus Bellmunt del Priorat über die TP-7101.