Marçà

Im Südosten des Landkreises gelegen, vom Baix Camp durch das Llaberia-Massiv und das La Mola de Colldejou-Gebirge getrennt, am Fuβe des Miloquera-Hügels. Sie erreichen den Ort aus Falset über die Landstraβe T-300; aus La Torre de Fontaubella über die TV-3001; aus Capçanes über die TV-3002; aus Móra la Nova über die N-420 und die T-367. Marçà verfügt über eine Haltestelle der Zuglinie Madrid-Barcelona, die sie mit Falset teilt.

Marçà
Oberfläche
16.06 ha
Höhe
315 m
Einwohnerzahl
600
GPS
X
315625
Y
4555350
Gentilici
Marçalencs
Paisatges del Vi
Audiodatei

Kontakt

Ajuntament de Marçà
Plaça de les Arenes, 1
43775 Marçà Tarragona
Spanien

Telefon
(+34) 977 178 000
Fax
(+34) 977 178 432

Öffnungszeiten:
Mo, Mi, Fr: 10 - 13 Uhr
 

Information

Situació

Im Südosten des Landkreises gelegen, vom Baix Camp durch das Llaberia-Massiv und das La Mola de Colldejou-Gebirge getrennt, am Fuβe des Miloquera-Hügels. 

Instal·lacions

Öffentliches Freibad, Sportplatz, Fuβballplatz, Kinderspielplatz, Casal (Gemeinschaftszentrum), Museum Lula Pérez-MarçàGiné, Centre d’Interpretació de la Tortuga Mediterrània (Schildkrötenzentrum), ländliche Unterkünfte, Restaurant, Bars, Lebensmittelladen und Agroladen.

 

 

Festivitats

Das Hauptfest (festa major) findet zum 15. August zu Ehren der Gottesmutter statt. Einer der traditionellsten Akte ist L’Espigol, wobei die Kinder durch die Straβen laufen und Lavendel verstreuen.

Das Hauptfest des Winters, am 27. Dezember, ist zu Ehren der Patronin von Marçà, der Gottesmutter der Krankheiten. Am Vortag, dem 26. Dezember, werden in der Kirche die Completes (“Vollständigen”) gesungen, die aus dem 15. Jh. datieren. Es wird zu Ehren der Gottesmutter gesungen und eine Morgendämmerungsprozession durchgeführt, die in den frühen Morgenstunden beginnt und an der nur die Männer des Dorfes teilnehmen und das Dorf singend durchqueren.

Llocs per visitar

Centre d’Interpretació i Reproducció de la Tortuga Mediterrània

Ziel des Zucht- und Interpretationszentrum der Schildkröte von Marçà ist die Erhaltung der Griechischen Landschildkröte, eine seit 1973 geschützte Art, die vom Aussterben bedroht ist. Es werden Schildkröten gezüchtet und in ihren natürlichen Lebensraum ausgesetzt, wenn sie 3 bis 5 Jahre alt sind und ihr Panzer fest ist. Die Besucher können etwa 50 Griechische Landschildkröten besichtigen.

Sie ist in der Unterart Testudo hermanni hermanni an den Mittelmeerküsten, küstennahen Gebieten und Inseln der Westküste Italiens, auf Sizilien, Sardinien, Korsika, im Süden Frankreichs, auf den Balearen und in Katalonien beheimatet.

Es werden Workshops, Umwelterziehung, Kurse und Führungen nach Vereinbarung und gemäβ dem Saisonprogramm angeboten.

Öffnungszeiten:

Von der Osterwoche bis 12. Oktober

Sa, So u. Feiertag: 10 – 13 Uhr
Mo – Fr: nur nach Vereinbarung

La Miloquera
Mas de l’Escultor 

Tel.: (+34) 977 178 000 / (+34) 656 955 490 / (+34) 653 401 994 
 

 

Museu Lula Pérez-Marçàginé

Es handelt sich um ein Museum mit den Skulpturen und anderen Werken des Künstlers aus Marcà Marçel·lí Giné und seiner Frau Lula Pérez. Vor allem die Werke Marcàginés (1918-2006) sind originell und teilweise beunruhigend. Im selben Museum werden auch die Bilder des Künstlers aus Marçà Josep Sancho Piqué aus den Anfangsjahren des 20. Jahrhunderts sowie einzelne Fundstücke aus der Römerzeit ausgestellt. Der Bildhauer MarçàGiné wurde 1918 in Marçà geboren und arbeitete vor allem mit Ton. Seine Werke spiegeln die Beobachtung der Materie an sich wider und die Qualitäten und zufälligen Konfigurationen, die diese annimmt. Im allgemeinen sind es kleine Werke, die wegen ihrer Improvisierung und Schärfe überraschen.

 

Öffnungszeiten:

So: 11.30 – 13.30 Uhr
Mo-Sa: nach telefonischer Vereinbarung ((+34) 663 196 486)

De Dalt, 58

Tel.: (+34) 977 178 000

 

Die Sankt-Marienkirche datiert aus dem 18. Jh.

Die Font dels Tres Batlles (Quelle) ist ein idealer Ausflugsort, im Wald des Gutes Mas del Magrinyà, 2,5 km vom Dorf entfernt, gelegen.

Andere schöne Orte sind:

La Pallisa, ein malerischer Ort, wo das Trockenflussbett von Marçà recht tief ist und wo es eine Quelle und einen Picknickbereich gibt;

La Miloquera, ein Hügel, wo prähistorische Funde gemacht wurden und auf dem früher das Dorf lag;

Die Coves d’en Xollat (Höhlen); der alte Brunnen und der öffentliche Waschplatz; andere Naturräume wie die Estret de Catà (Enge)

Com arribar-hi

Sie erreichen den Ort aus Falset über die Landstraβe T-300; aus La Torre de Fontaubella über die TV-3001; aus Capçanes über die TV-3002; aus Móra la Nova über die N-420 und die T-367. Marçà verfügt über eine Haltestelle der Zuglinie Madrid-Barcelona, die sie mit Falset teilt.